Roma! 17.-24.05.2014 ♥

Soooo, ich bin jetzt seit letztem Samstag zurück in Deutschland. Ich hatte in Rom selbst zwar WLAN, aber das war ziemlich schlecht, also schreibe ich dann jetzt mal bisschen über Rom, da ich jetzt wieder an meinem Laptop bin und in meinem eigenen WLAN, welches auch funktioniert.
Also am 17.05, das war ebenfalls ein Samstag, sind wir losgeflogen. Unser Flug ging um 07:35 Uhr, also mussten wir recht früh (05:30 Uhr um genau zu sein) am Flughafen sein. Aus diesem Grund hab ich bei Katha übernachtet, auch wenn wir deshalb echt wenig Schlaf hatten und ziemlich fertig waren am Flughafen. Unser Wecker hat um 04 Uhr geklingelt, wir waren nacheinander im Bad und haben dann zusammen schnell was kleines gefrühstückt. Kathas Mutter hat uns dann nach Frankfurt zum Flughafen gebracht, wo schon einige unseres Kurses auf uns gewartet haben (wir waren trotzdem fast die ersten!). Da haben wir dann gemeinsam am vereinbarten Treffpunkt auf unsere Lehrer und den Rest des Kurses gewartet. Bis zur Landung in Rom ging alles gut…Dann fing das Abenteuer “Studienfahrt” erst richtig an. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab zur Unterkunft (Village Flaminio; dazu später mehr), das war der Hammer, es war super anstrengend und wirklich wirklich warm! Als wir dann endlich (nach fast 3 Stunden) angekommen waren, kam der nächste Schock: wir mussten noch 2 Stunden warten, um in unsere Bungalows zu dürfen! In den Bungalows das nächste Problem: Sie waren noch kleiner, als wir dachten. Sehr kuschlig :s
Als wir alle ausgepackt hatten und uns ein bisschen umsehen konnten, war es richtig heiß und wir haben entschieden, nicht mehr in die Stadt rein zu fahren, sondern es uns auf der Anlage gemütlich zu machen.
Am Abend wollten wir gemeinschaftliche “Vertrauensspiele” veranstalten, uns alle besser und näher kennenlernen halt. Da ist uns dann aber George, der Sicherheitschef der Anlage, in die Quere gekommen und er hat uns erst mal richtig zusammengeschrien. Somit haben wir es uns eigentlich am ersten Abend schon mit ihm verscherzt. Eeeegal, war uns ja nicht wichtig.

Am nächsten Tag dann, dem Sonntag, sind wir nach Rom reingefahren um uns einige Sehenswürdigkeiten anzuschauen, Spanische Treppe, Trevi-Brunnen und sowas. War ein echt schöner Tag, obwohl das Wetter etwas zu wünschen übrig ließ. Ab dem Abend dann wurde unser Bungalow (Nummer 5) zum gemeinschaftlichen “Party-Bungalow” erklärt, denn ab da an waren wir jeden Abend alle, also etwa 20 Leute immer nur noch auf unserer Veranda, schön eng 😀 Unser kleiner Friedl, ein guter Freund, war an dem Abend anscheinend sehr betrunken, obwohl es gar nicht mal so viel Alkohol gab (ich trinke ja sowieso nicht und wenn dann nur sehr sehr kleine Mengen). Auf jeden Fall musste er sich übergeben, 3 mal soweit ich weiß, jedoch ging es ihm danach wieder sehr gut! 😀

Der Montag dann, die nächsten Sehenswürdigkeiten und das wichtigste an dem Tag: Katha und ich haben uns unsere neuen Bikinis gekauft, ich liebe meinen so so sehr.

Ab jetzt halte ich die Tage recht kurz, ganz ehrlich, so genau muss/will es doch keiner wissen!
Dienstags waren wir im Vatikan, auch in den Vatikanischen Museen, war mega heiß und wir mussten lange Sachen tragen, kann man uns gleich in die Sauna einsperren!!! Aber der Tag an sich war super schön, auch wenn ich nicht so der religiöse Typ bin. Für Katha war das ein sehr wichtiger Tag 🙂 Ist ja auch schön.

Mittwoch war unser “Beach-day”, ich glaube dieser Tag hat allen am Besten gefallen!!! Auch wenn so gut wie keiner ohne Sonnenbrand davon kam.. EEEGAL, wir waren sehr glücklich, was ja auch schön ist.

IMG_20140523_005223

Donnerstag und Freitag waren dann nur noch Sehenswürdigkeiten dran, und natürlich Shopping…nicht zu vergessen das Packen 😦 Denn unsere Woche Rom war da ja schon fast wieder vorbei. Freitag Abend wollten wir es uns als Klasse dann gemütlich machen und uns ein wenig besser kennenlernen..doch da kam uns GEORGE mal wieder in die Quere, war trotzdem super witzig! Ich bin nur ehrlich gesagt zu faul um das hier dann jetzt genauer auszuführen. EEEGAL also 🙂

Samstag war’s dann nochmal eine Abenteuer-Reise schlecht hin. Als wir endlich am Flughafen eingecheckt hatten, war nicht nur ich mega erleichtert, dass wir es pünktlich geschafft haben.. Dann gings auch schon wieder nach Hause, worauf ich mich ja auch schon gefreut hatte, sehr sogar. NAJA, ich höre dann mal auf, bleibt nur zu sagen, dass es eine MEGA WOCHE war und ich diese Zeit sehr vermissen werde.

 

IMG_20140524_152413IMG_20140524_152332

 

Kisses, Eva ♥

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s