Au-Pair ohne Organisation

Hallo meine Lieben!! 

Ich dachte mir, es wird mal wieder Zeit für einen richtigen Beitrag. Also nicht nur so ein kleines Update oder ähnliches, sondern wirklich etwas was mit dem Thema Au-Pair zu tun hat. Und da ich krank bin und sowieso nur im Bett oder auf der Couch vor mich hin vegetiere, dachte ich jetzt habe ich mal die Möglichkeit das auch wirklich zu tun. Also den Beitrag zu verfassen meine ich. Egal, los geht’s!

Das Thema dieses Beitrages ist (wie ihr euch vielleicht ja schon denken könnt) das Ding als Au-Pair ohne Organisation.

Ich bin zwar noch nicht in England aber dachte, dass ein kleiner Überblick vielleicht mal ganz spannend ist. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich so einen Beitrag schonmal verfasst habe, aber egal. 

Also ich dachte, dass ich eine Art “Pro & Kontra Liste” für euch mache. Das basiert auf persönlichen Erfahrungen und den Erfahrungen von Freunden und anderen Au-Pairs. Anfangen werde ich mit den meiner Meinung nach NEGATIVEN ASPEKTEN:

→ fehlende Unterstützung bei der Bewerbung. Was ich damit meine ist, dass du ohne jegliche Hilfe anfangen musst und wenn du wirklich keine Ahnung hast, wie man das macht, kann das ganz schön anstrengend sein. Bei einer Organisation wird dir gesagt, was du alles ausfüllen musst und wie du was formulieren könntest.

→ fehlende Unterstützung beim Finden von Au-Pairs in deiner Umgebung. Bei vielen Organisationen bekommt man Listen oder es gibt Facebook-Gruppen. Natürlich findet man auch im “Alleingang” andere Au-Pairs aber das ist ein wenig schwieriger als bei einigen Organisationen.

→ keine überprüften Familien. Natürlich sind nicht überall die Familien überprüft, das weiß ich von einigen Familien mit denen ich Kontakt hatte. Sie wurden einmal angerufen und fertig ; schon hieß es, sie seien überprüft. Ich spreche nicht von allen Organisationen, viele machen das wirklich sehr vernünftig und bemühen sich wirklich, jedoch nicht alle. Das heißt für alle Au-Pairs, die ohne Organisation gehen: doppelt und dreifach aufpassen!

→ keine fest geregelten Verträge. Auf jeden Fall sollte jedes Au-Pair einen Vertrag mit der Gastfamilie abschließen. Dieser Vertrag sollte Dinge wie das Taschengeld, Arbeitszeiten (also die Stunden) sowie Kündigungsfrist und Wohnverhältnisse festgelegt sein. Bei Organisationen ist das festgelegt, ohne Agentur muss man sich persönlich und privat darum kümmern.

Nun kommen wir zu den POSITIVEN ASPEKTEN:

→ keine Aufwendige Bewerbung. Man muss nicht erst tausend Dokumente ausfüllen und ausfüllen lassen, genauso wenig muss man ein Video drehen (was nur bei einigen Agenturen gefragt ist) und man muss auch nicht darauf warten, dass die Bewerbung überprüft worden ist. Zu dem kommt kein Interview dazu. Das Interview an sich finde ich super, allerdings ist das auch mit Warten verbunden. Das heißt es dauert ganz schön lange, bis die Bewerbung durch ist und man wirklich ins Matching kommt. Ohne Agentur ist das wundervoll einfach! Man erstellt sich ein Profil auf aupairworld.net und los geht’s. Oder man fragt sich auf Facebook in verschiedenen Au-Pair-Gruppen durch ob jemand ein Au-Pair sucht.

→ kein Warten auf Matches. Das finde ich eine der besten Sachen. Du wartest nicht, bis du eine Familie vorgeschlagen bekommst, du sucht selbst. Wenn du eine Familie interessant findest, schreibst du ihnen. Dann könnt ihr selbst herausfinden, ob ihr ein gutes Match seid und ob alles passt.

→ keine Kosten für die Vermittlung. Ganz einfach: die Kosten der Vermittlung fällt weg. Nach England wären das 190-250 Euro. Und die bezahlst du nur dafür, eine Familie zu finden.

Alles in Allem muss ich sagen, dass ich im Endeffekt sehr glücklich bin, das alles ohne Organisation gemacht habe. Natürlich kann ich jetzt noch nichts darüber sagen, wie das ist wenn ich dann wirklich in England bin aber momentan bin ich sehr froh, da sich alle Vorteile einer Organisation ausgleichen lassen.
Man darf nicht vergessen, dass man zum Beispiel in die USA nicht ohne Agentur einreisen darf, das heißt manchmal braucht man eine, jedoch bin ich froh, keine zu brauchen.

Also ich möchte hiermit auch alle ermutigen es mal ohne Agentur zu versuchen, da es sicherlich keine wirklichen Nachteile mit sich bringt!

Bei Fragen dürft ihr mir gerne über mein Kontaktformular schreiben, ich würde mich freuen euch eure Fragen zu beantworten. Gerne dürft ihr sie aber auch in den Kommentaren stellen 🙂

Bis bald, 
xx Eva

Advertisements
Standard

2 thoughts on “Au-Pair ohne Organisation

  1. Na du 😀 Mir gefällt dein neues Design! Und deiner Pro/Kontra-Liste würde ich total zustimmen. Wobei ich jetzt gerade wieder etwas schwanke. Erst fand ich die Agentur super, nachdem das warten mir aber zulange wurde, habe ich mich bei AuPairWorld auf die Suche gemacht und dann kamen plötzlich tolle Vorschläge von meiner Agentur. 😀

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s