week #12: Costa, Diwali, Sharks, #prayfortheworld, Watford

Hallo meine Lieben, 

heute gibt es wieder meinen Wochenrückblick.. Woche #12 ist schon vorbei, krass oder? Wir fangen aber direkt mal an, bevor ich es mir anders überlege und Teile meines geplanten Beitrages weglasse.

Montag war ganz normal, aufstehen, Frühstück, K. zur Schule fahren, bügeln, Fitnessstudio. Abends dann weiter mit der Routine, also nichts besonderes.

Dienstag kam zu meiner Routine noch dazu, dass ich mich wieder mit der lieben Judith (einem Au Pair aus Elstree) getroffen habe. 🙂 Wir sind zu Costa gegangen und haben einen Kaffee getrunken und fast 2 Stunden gequatscht. Es war wirklich, wirklich schön! Danach ging es noch kurz zusammen in die Bücherei, da ich noch ein neues Buch brauchte.

Mittwoch habe ich dann das Fitnessstudio ausgelassen, da ich mit Papa skypen wollte. Wir haben uns über die Flüge für Weihnachten unterhalten und dann sogar meine Flüge gebucht! Ich bin unglaublich froh und freue mich schon, wenn ich zu Weihnachten nach Hause fliege! Den sonstigen Tag habe ich gelesen. Nur gelesen. Also abgesehen von meiner Arbeitsroutine natürlich. Ich habe mehr als ein ganzes Buch gelesen. Abends sind wir dann alle zusammen zum Dinner zu den Eltern meiner Gastmutter gefahren. Es war nämlich Diwali 🙂 Was das genau ist, werde ich in einem separaten Beitrag in den nächsten Tagen erklären. Es war unglaublich toll, dabei zu sein und den Abend mit meiner Gastfamilie zu verbringen. Ich war zwar unglaublich müde aber das war es auf jeden Fall wert! Ich hatte einen der schönsten Abende hier und ich habe jede Sekunde genossen!!!!

Donnerstag bin ich dann wieder nicht ins Gym gegangen, weil ich einfach irgendwie müde war. Stattdessen bin ich in die Bücherei um mir zwei neue Bücher zu holen, von denen ich eines übrigens direkt wieder verschlungen habe 🙂 Abends haben A., M. und ich dann zusammen ‘Supergirl’ geschaut und es war ein super Abend 🙂

Freitag war es dann wieder ein ganz normaler Freitag. Die Putzfrau war da, also war ich zu Hause. Ich habe mich dann aber dazu entschieden, nicht wieder den ganzen Tag zu lesen (das wären sonst mehr als 3 Bücher innerhalb einer Woche), sondern mich wieder einmal ausgiebig mit Netflix zu beschäftigen 😀 Nachmittags habe ich dann K. von der Schule abgeholt und bin mit ihr zu ihrem Gymnastics-Training gefahren 🙂 Diese Woche waren ‘Auswahl-Tests’ und meine Kleine ist ‘aufgestiegen’. Ab Januar, also dem neuen Term, wird sie dann mit den besten des Vereins trainieren und dann auch auf Wettbewerbe gehen können! Ich war so gefesselt von dem ‘Auswahlverfahren’, also den Dingen, die sie zeigen mussten, dass ich mich nicht auf mein Buch konzentrieren konnte. Ich bin so stolz auf meine Kleine 🙂 (Übrigens heißt die Stufe, auf der sie dann sein wird ‘Sharks’, deshalb das ‘Sharks’ in der Überschrift!).
Abends war ich dann bei einer befreundeten Familie meiner Gastfamilie babysitten und es war wieder sehr schön. Außderdem sage ich zu extra Geld nicht nein 🙂
Was allerdings dann kam, war heftig. Mein Freund ist abends mit dem Flieger von Berlin nach Frankfurt geflogen und hat mir dann geschrieben, dass er gelandet ist. Kurz darauf schreibt er, dass es Anschläge in Paris gab. Da ich ja babysitten war, habe ich nicht auf mein Handy geschaut vorher und dann aber direkt die News gecheckt. Das alles zu lesen war grausam. Mir wurde schlecht. Ich konnte dann, sobald die Kinder im Bett waren, auch nicht mehr aufhören, immer und immer wieder die Nachrichten zu lesen und mich selbst auf dem Laufenden zu halten. Ich hatte Angst. Ich habe Angst. Und ich gebe das offen zu. Mittlerweile haben ja bestimmt schon eine von den Drohungen gehört, dass es in London, Rom und Washington weiter gehen soll.. Nachts haben mich meine Eltern dann noch gebeten, nicht nach London zu fahren am Samstag. Mir war aber sowieso so schlecht und ich konnte vor Schock nicht schlafen, da kam mir das ganz gelegen.
Aber ich will hier nicht nur für Paris meine Trauer zeigen, sondern auch für Mexico und Japan, die von Erdbeben heimgesucht wurden. Und auch für Bagdad, Beirut und den Lebanon, die ebenfalls von Terrorattacken betroffen waren und sind. Deshalb nicht nur #prayforparis sondern auch #prayforbagdad, #prayforbeirut, #prayforlebanon, #prayformexico und #prayforjapan. 
Und da dies nicht die einzig betroffenen Städte und Länder sind: #prayfortheworld. 

Samstag lag ich dann den halben Tag im Bett. Ich war müde und erschöpft und es ging mir sehr sehr schlecht, bezüglich allem was Freitag passiert ist. Und ich muss sagen, ja, ich habe hauptsächlich an Paris gedacht. Warum? Weil es nah ist. Es sind zwischen England und Frankreich vielleicht 20Km? Und Frankreich und Deutschland sind ebenfalls Nachbarn. Es ist nahe und es ist Wirklichkeit. Ich habe dann versucht, jemanden in meiner Nähe hier zu finden, der Lust und Zeit hat, etwas zu unternehmen. Judith hatte natürlich Zeit und wir sind (oh Wunder) zu Costa gegangen, haben Kaffee getrunken und wieder bestimmt 3 Stunden gequatscht. Danke dafür 🙂
Abends habe ich dann bei meiner eigenen Gastfamilie gebabysittet und es war schön, den Abend mit den Kids zu verbringen. Kuscheln mit K. darf da natürlich nicht fehlen.

Und nun zu Sonntag: Judith und ich sind zusammen nach Watford zum Shoppen gefahren. Okay, mehr zum Bummeln, denn viel Geld wollte ich nicht ausgeben 🙂 Habe mich sogar dran gehalten. Zum Lunch sind wir dann zu Costa (oh Gott, drei mal Costa in einer Woche…ups!) und haben sonst auch viel geredet und gelacht. Es war wirklich ein toller Tag, danke dafür, meine Liebe ❤

Nun sitze ich im Bett und schreibe das hier schnell fertig, damit ich es heute noch hochladen kann. Somit kann ich mich dann morgen auf meinen Beitrag zu Diwali beschäftigen und kann den Wochenrückblick von meiner To-Do-Liste streichen 🙂

Bis bald, 
Eva xx

#prayfortheworld

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s