Week #16, bonding, power babysitting & shopping

Hallo meine Lieben,

heute starte ich direkt ohne irgendwelche anderen Anmerkungen oder Ankündigungen in meinen Wochenrückblick.

Montag war es etwas blöd da ein Rohr bei uns undicht war und der Klempner kommen musste. Das hieß dann für mich natürlich zuhause bleiben und auf den Klempner warten und weil er erst gegen 2 kam somit wieder kein Gym. Meine Laune war dementsprechend ein bisschen geknickt und als meine host mum dann heim kam nach der Arbeit und bemerkt hat, dass das Rohr anscheinend immer noch undicht ist, war ich noch genervter von der Situation. Abgesehen von der ganzen Rohr-Klempner-Sache war mein Tag wie alltäglich halt. Obwohl es immer noch etwas komisch ist, so ohne Wohnzimmer und Co.
Mittlerweile ist es auch schon so, dass ich morgens K. im Dunkeln zur Schule fahre und sie im Dunkeln wieder abhole. Poor little girl. Zuhause angekommen, sind meine Gastmutter und die Kids zum Einkaufen gefahren. Also M. ist zum Tischtennis und K. ist mit zum Einkaufen. Diese Zeit habe ich genutzt und ein bisschen mit Alex geskyped.
Nach dem Einkaufen haben wir dann zusammen gegessen und ich bin danach direkt ins Bett und habe früh (schon vor 10 glaube ich) geschlafen.

Dienstag war dann eigentlich mein wöchentliches Kaffee-Date mit J aber da der Klempner am Montag ja seinen Job nicht richtig gemacht hat, musste er wieder kommen. Da ich nicht abrupt vom Kaffeetrinken nach Hause wollte, haben J und ich entschieden, es auf Mittwoch zu verschieben. Also haben wir unser Tuesday-Coffe-Date diese Woche an einem Mittwoch..aber who cares?
Ich war dann also den Tag über daheim, habe mich im Internet noch nach den letzten Geschenken, bzw Geschenkideen, umgesehen, gelesen und Netflix geschaut.
M. ist dann mit dem Bus nach Hause gekommen und ich musste auch schon bald los um K. von der Schule abzuholen.
Nach dem Abendessen habe ich noch etwas ‘The Flash’ mit S. und M. geschaut, bevor ich ins Bett bin und noch etwa eine Stunde lang das neue Album von ‘The Vamps’ gehört habe.

Mittwoch bin ich aufgewacht und war gut drauf, einfach so richtig gut drauf. Ich bin aufgestanden, habe die Kids geweckt, mein Frühstück gemacht und gegessen während sich die beiden umgezogen haben. Dann habe ich ihr Frühstück gemacht und mit ihnen gequatscht bevor ich los bin, um K. zur Schule zu bringen. Schon im Auto war meine Laune noch besser, denn der Himmel war blau. Nicht nur blau, sondern auch lila, rosa, rot, orange, gelb.. einfach wunderschön. Die Sonne war gerade am Aufgehen und alles sah so wunderschön aus. Es fühlt sich aber gar nicht so an, als wäre schon fast Mitte Dezember.
Als ich zurück gekommen bin, ging’s direkt ab unter die Dusche. Während ich mich eingecremt habe, lief ein Vlog von Aspyn und Parker auf YouTube. Dann direkt das Album von den Vamps angemacht, angezogen, Haare (einigermaßen) gemacht und die Küche aufgeräumt. Alles übrigens tanzend und singend, sollte doch klar sein, oder?
Dann hatte ich noch etwas Zeit bevor ich mich mit J getroffen habe und habe mich dazu entschieden, mein Zimmer aufzuräumen (auch wenn es nicht so wirklich viel zum Aufräumen gab). Als ich damit fertig war, bin ich auch schon los zum Bahnhof, wo ich mich mit J zu unserem Tuesday-Coffee-Date am Mittwoch getroffen habe. Es war wie immer sehr schön, einfach zu quatschen und zu lachen und meine Laune war einfach so gut wie schon länger nicht mehr. Nach dem Kaffeetrinken war ich noch schnell in der Bücherei, ein Buch zurück bringen und ein anderes verlängern (damit ich es auf dem Flug nach Deutschland habe).
Zuhause angekommen habe ich eigentlich nur eine Folge 90210 geschaut und bin dann auch schon los, um K. abzuholen.
Den Abend wollte ich dann eigentlich früh ins Bett gehen aber habe mich dann doch dazu entschieden, mit M. zusammen “Arrow” zu schauen. Es war wirklich schön und danach hatten die beiden Kids und ich noch eine kleine Kitzel-Session bevor wir alle ins Bett sind. Außerdem hat K. mir meine Haare gemacht.

Donnerstag war morgens ein wenig anders. Meine host mum hatte einen Termin und deshalb hat mein host dad später mit arbeiten angefangen um meinen Jungen in die Schule zu fahren. Ich habe aber total normal, wie immer, K. zur Schule gefahren und danach die Küche aufgeräumt.
Den Vormittag habe ich dann mit Lesen und Netflix verbracht, bevor ich mir zum Lunch ein Omelett gemacht habe. Danach habe ich noch ein paar normale Haushaltssachen erledigt (Wäsche aufhängen, Spülmaschine ausräumen..) um danach mit meiner Mama zu skypen. Es war schön, mit ihr zu reden und hat meine Vorfreude auf zuhause noch mehr verstärkt.
Da ich donnerstags ja K. nicht abholen muss, habe ich dann den Abend mit M. verbracht. Wir haben erst ein Spiel über Marken und Logos gespielt (überwiegend Englische) und ich war gar nicht mal so schlecht. Okay, ich war schlecht, echt schlecht.. aber ich hab am Ende noch aufgeholt! Trotzdem hat er gewonnen. Das wichtigste war einfach, dass wir wirklich viel Spaß hatten. Kurz danach hat er dann noch seine Mutter davon überzeugt, dass wir heute doch Pizza essen sollten. Gesagt, getan, Pizza bestellt und darauf gewartet. Die Pizza kam und wir haben gegessen und die neue Folge “Supergirl” geschaut (oh ich liebe diese Show!). Als ich danach dann hoch gehen wollte, hat M. mich gefragt, ob er mir vorlesen darf und ich konnte nicht nein sagen. Wir haben dann also noch eine halbe Stunde in seinem Zimmer gesessen und er hat mir vorgelesen. Zwischendurch habe ich dann auch mal für zwei Seiten übernommen.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass dieser Abend wohl zu einem meiner Highlights bis jetzt gehört. Ich habe es so genossen, auch meinem Gastjungen so nah sein zu können wie ich es meinem Gastmädchen immer bin. Das nenne ich mal Gastkind-Aupair-Bonding 😀
Danach bin ich dann hoch gegangen, hab den Beitrag für den Tag getippt, noch ein bisschen mit Freunden und Familie geschrieben und dann auch bald geschlafen. Und nein, das Vamps-Album lief dabei nicht in Dauerschleife…Ok, vielleicht ja doch.

Freitag war dann vormittags wie immer: die Putzfrau war da und ich dementsprechend daheim. Ich habe den Tag dann hauptsächlich damit verbracht, Netflix und YouTube-Videos zu schauen und auf den Klempner (ja, schon wieder!) zu warten.. by the way: der kam nicht.
Nachmittags bin ich dann los um K. abzuholen und mit ihr zum Turnen zu fahren. Diesmal habe ich dann aber gelesen, statt die ganze Zeit zuzusehen. Kaum waren wir daheim, hat sie angefangen, mein Make-Up zu machen. Für den Abend stand ja babysitten auf dem Plan aber da M. besuch hatte, war er beschäftigt. Ich habe dann Essen gemacht und wir haben gegessen. Während die Jungs Playstation gespielt haben, haben K. und ich ein bisschen Make-Up gemacht und sie hat mir die Haare geflochten. So ging der Abend dann rum und gegen halb zehn habe ich die Kids ins Bett gesteckt und gegen 10 war dann das Licht aus. Ich bin dann auch hoch gegangen und habe auch gegen 11 geschlafen.

Samstag wollte ich eigentlich nach Stratford fahren um noch ein bisschen Geschenke zu kaufen, da ich aber babysitten musste, ab etwa 5, habe ich entschieden, doch daheim zu bleiben. Ich habe dann einen entspannten Tag gemacht, mit Gesichtsmaske und Netflix (und später meinem Buch).
Nachmittags habe ich dann angefangen, zu babysitten. Aber nein, nicht nur meine beiden Kids, sondern insgesamt 5. Es war aber wirklich toll und hat unglaublich Spaß gemacht. Ich bestreite keinesfalls, dass es nicht anstrengend war aber es war schön. Die Jungs haben viel Zeit miteinander, an iPads und Playstation verbracht und dementsprechend habe ich den Großteil des Abends mit den Mädchen verbracht. Wir haben zu erst mit Papier und Co. Pappbuchstaben verziert. Jeder den Anfangsbuchstaben seines Namens. Außerdem haben wir uns geschminkt, die Haare gemacht und dann auch noch das Spiel des Lebens gespielt. Ein Bild könnt ihr zum Beispiel auch auf Instagram sehen (Evacarogroe) 🙂
Gegen halb zwölf war ich dann auch im Bett und habe dann noch bis etwa halb zwei gelesen und etwas YouTube geschaut.

20151213_092414

20151212_182727

20151212_204129

 

Sonntag bin ich morgens los und bin nach Stratford zum Shoppen gefahren. Also habe ich eigentlich das gemacht, was für Samstag geplant war. Ich habe mich dann bei Victorias Secret (und Pink) etwas hinreißen lassen und ein bisschen was an Geld ausgegeben 😀
Zurück daheim habe ich mit meinem Freund geskyped und meine Füße (die vom Shoppen echt weh getan haben) ausgeruht.
Zum Dinner haben wir uns dann indisches Take Away gegönnt. Also meine Gastfamilie und ich. Wir haben dann noch zusammen das Finale vom X-Factor geschaut. Auf Grund von wenig Schlaf am Wochenende habe ich dann aber nicht bin zum Ende mutgeschaut sondern bin nach oben gegangen. Ich habe dann nochmal etwa eine halbe Stunde mit Alex geskyped bevor ich geschlafen habe.

Das war Woche Nr.16 und wisst ihr was? Der nächste Rückblick nächsten Montag kommt aus Österreich und enthält einiges aus England, Deutschland und etwas aus Österreich.
Ich freue mich sehr, dass es am Freitag nach Hause geht und ich kann es kaum abwarten!!!

Bis bald, 
Eva xx

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s