Week #18, skiing & christmas time

Hallo meine Lieben,

zu allererst: MERRY CHRISTMAS. Lieber spät als nie, oder?
Den letzten Beitrag habe ich ja aus Österreich geschrieben. Wie schon da gesagt, war ich dort zum Skifahren. Und genau da geht es jetzt auch weiter.

Montag sind wir dann noch Skigefahren, genauso wie Dienstag und Mittwoch. Es gibt nebenbei nicht viel weiteres zu erzählen: morgens aufstehen, Frühstück, auf den Berg, Skifahren, Mittagessen, Skifahren, runter vom Berg, entspannen und dann irgendwann Abendessen.
Montag waren wir noch im Schwimmbad, in der Therme um genau zu sein.
Mittwoch sind wir dann nach dem Mittagessen runter vom Berg, umziehen, eine letzte heiße Schokolade trinken und dann haben wir uns auch schon auf den Weg nach Hause gemacht. An der Grenze zu Deutschland auf der Autobahn waren die Grenzkontrollen wegen der Flüchtlingskrise so extrem, dass wir über eine Stunde hätten warten müssen. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, übers Gebirge zu fahren (was uns unglaublich viel Zeit gespart hat!).

Donnerstag war dann ja schon Heiligabend und ich bin vormittags mit meiner Mama nochmal los um last minute Geschenke und vergessene Lebensmittel zu besorgen. Den restlichen Mittag haben wir mit Essenvorbereitungen verbracht und damit ein paar Filme zu schauen.
Nach dem Abendessen hatten wir dann die Bescherung und haben danach alle zusammen noch Tribute von Panem geschaut.
Wir sind danach auch alle ins Bett gegangen.

Freitag war ich dann zum Weihnachtsessen mit der Familie meines Freundes eingeladen. Alex und ich sind dann los gefahren um seine Cousine, ihren Mann und deren Tochter abzuholen und sind dann zum Restaurant gefahren.
Das Essen war wirklich (wie immer) fantastisch und es war unglaublich schön mit dieser Familie Zeit zu verbringen.
Ich bin dann nachmittags zurück zu meiner Familie und wir haben gegessen und meine Mama und ich haben unser Hobby wieder aufgenommen und in unseren Filofaxe gebastelt. Am Abend haben wir dann hauptsächlich noch Filme geschaut.

Samstag stand wieder nichts großes auf dem Plan. Wir haben alle zusammen gegessen und einen Film geschaut. Abends sind wir dann alle zusammen ins Kino gegangen, damit meine Mama und  ich uns endlich den letzten Teil von Tribute von Panem anschauen konnten. Ja ja, den gibts schon seit November. Mama und ich haben uns aber versprochen, den Film zusammen zu schauen wenn ich über Weihnachten zuhause bin.
Abendessen gab es dann auch recht spät, da wir erst halb neun wieder daheim waren. Trotzdem war der Tag wirklich schön und ich habe so gut wie jede Sekunde davon genossen.

Sonntag war ja kein Feiertag mehr…aber was machen konnte man trotzdem nicht wirklich (weil ja Sonntag!). Wir, also Mama und ich, waren mit dem Hund eine große Runde laufen und haben den Tag sonst größtenteils mit schönen Filmen und ein paar Folgen “Der Hundeflüsterer” verbracht. Außerdem haben wir wieder gebastelt und abends zusammen gegessen.
Nach dem letzten Film des Tages ist meine Mama ins Bett und Alex ist vorbei gekommen. Wir haben den Abend dann mit ein paar Folgen Dexter ausklingen lassen und ich muss gestehen, dass ich es wirklich sehr genieße, wieder bei ihm zu sein.

Das war dann auch schon mein Wochenrückblick für diese Woche und dieses Mal schaffe ich es sogar ihn Montagmorgen zu veröffentlichen.
Ich hoffe ihr hattet alle wunderschöne Feier- und Festtage und ich wünsche euch einen wundervollen Start ins neue Jahr.
Ihr hört dann wohl das nächste mal 2016 von mir. Ruten Rutsch an alle und schon mal “Happy New Year“!!!!

Bis bald, 
Eva xx

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s