week #20, back to routine & big shopping trip

Hallo meine Lieben, 

es fühlte sich schon etwas komisch an, diese 20 im Titel zu tippen…war das wirklich schon meine 20. Woche hier? Jede Woche wird mir doch wieder bewusst, wie schnell die Zeit vergeht!
Aber genug davon, hier mein Wochenrückblick:

Montag war einerseits super entspannt und andererseits schon ganz schön anstrengend..aber zumindest auf eine gute Art und Weise 🙂
A. und M. waren wieder ‘back to school’ und S. war auch wieder arbeiten. Nur K. hatte noch frei und hatte aber Besuch. Die beiden haben länger geschlafen und sich dann erst mal mit sich selbst beschäftigt. Dadurch hatte ich Zeit, eine Maschine Wäsche anzumachen, die Spülmaschine auszuräumen, zu spülen und generell ein bisschen aufzuräumen. Danach habe ich dann ein klein wenig YouTube geschaut, was nicht so lange gehalten hat, da die Mädels dann frühstücken wollten. Wir haben dann also zusammen gefrühstückt und dann haben sich die Mädels wieder mit sich selbst beschäftigt, was mir Gelegenheit zum Wäsche aufhängen und zum Bügeln gegeben hat.
Dann habe ich ein wenig entspannt und Netflix geschaut, während die Mädels gemalt haben. Sie haben ein Kuscheltier gemalt, welches ich K. noch nachträglich zu Weihnachten geschenkt habe.

Bildschirmfoto 2016-01-05 um 08.23.52

Etwas später haben wir dann zusammen noch ein Lebkuchenhaus gebaut 🙂 Alles schön mit Icing zusammengeklebt und dekoriert. Es ist nicht das Hübscheste geworden, gebe ich ja zu. Das lag dann vor allem daran, dass wir einfach viel gelacht haben und irgendwann einfach nur noch Quatsch gemacht haben und das Haus mit Absicht ein bisschen verunstaltet haben.
Dann kamen auch schon A. und M. heim und K. und ich mussten uns fertig machen, denn Gymnastics ging wieder los.
Wir sind gegen 5pm dann losgefahren und waren pünktlich gegen 5.30pm da. Da Gymnastics jetzt montags ist und auch zwei Stunden (statt wie sonst freitags einer) geht, habe ich mir meine Kopfhörer und zwei Bücher mitgebracht. Warum zwei? Weil ich bei dem einen schon bei der Hälfte war und da ich schnell lese, habe ich befürchtet, viel zu früh damit fertig zu werden. Zum Glück habe ich ein zweites Buch dabei gehabt! Denn wie schon gesagt, ich lese schnell und so waren nach etwa einer Stunde auch schon die letzten 150 Seiten fertig gelesen. Ich habe mir dann noch eine heiße Schokolade geholt (die haben dort ein Café) und mit dem zweiten Buch angefangen.

Bildschirmfoto 2016-01-05 um 08.23.43

Das ist übrigens das Buch, das ich fertig gelesen habe.

Wir waren dann gegen kurz nach 8pm daheim und es gab direkt Dinner. Wir haben gegessen, ich habe die Küche aufgeräumt und ein bisschen Abwasch gemacht und bin dann auch schon ziemlich schnell ins Bett. Dort habe ich dann noch ein wenig mit meinem Freund und Freunden geschrieben und bin dann aber auch schon recht früh (irgendwann zwischen 10 und 11) eingeschlafen.

 

Dienstag hatte K. auch noch frei und das hieß für mich: wieder nur M. wecken. Ich habe ihm sein Frühstück gemacht und nachdem A. und M. los sind zur Schule habe ich mich um den Abwasch gekümmert. In diesem Fall heißt das aber nur, das Abgewaschene von gestern Abend wegräumen, da es über Nacht getrocknet war. Außerdem habe ich wieder ein bisschen generell aufgeräumt, die Spülmaschine angemacht und noch eine Maschine Wäsche von mir gewaschen. Danach habe ich mich hingesetzt und den Beitrag zu Montag (der ja ziemlich ausführlich geworden ist) getippt.
Kaum damit fertig, bin ich hoch um K. zu wecken. Wir haben gefrühstückt und danach ein wenig Ferngesehen. Irgendwann kam sie dann auf die Idee, wir könnten ihr ‘Wolle-Chaos’ mal beseitigen und so saßen wir dann etwa eine Stunde auf der Couch, haben fern gesehen und haben das meiste der Wolle neu aufgewickelt 🙂 Außerdem haben wir dann kurz vor 12 angefangen, zu puzzeln. Wann wir fertig wurden? Gar nicht. Nach 4 Stunden haben wir dann aufgehört und wir machen wann anders weiter.
Außerdem kam der neue Tisch, den A. und ich dann aufgebaut haben und alle 10 Stühle von ganz oben nach ganz unten getragen haben. Workout für den Tag: check! Es war wirklich anstrengend aber wer mich kennt weiß, dass ich es mag, neue Möbel aufzubauen.
Ich habe dann ein bisschen eher als die Familie gegessen, denn ich habe mich dann um 8 mit einem neuen Au Pair, das nur eine Straße weiter wohnt, getroffen. Wir sind dann zum Bahnhof gelaufen und haben ein anderes Au Pair getroffen. Wir sind kurz über die High Street gelaufen und haben dem neuen Au Pair alles gezeigt. Als das gemacht haben, sind wir noch in einen der Pubs gegangen und haben was getrunken (ich hatte einen Iced Frappe) und lange geredet.
Gegen 10.30 haben wir uns dann alle drei auf den Heimweg gemacht. Es war wirklich schön.

941032_10205826701410885_5432050947564463528_n

 

Mittwoch war dann auch K. back to school, deshalb habe ich auch sie geweckt und dann zur Schule gefahren. Zurück daheim habe ich ein kleines Breakfast gehabt und dann ein wenig aufgeräumt. Oben in meinem Zimmer habe ich dann auch meine Klamotten wegsortiert, die ich die letzten zwei Tage gewaschen habe und habe generell noch ein bisschen mehr Ordnung in mein organisiertes Chaos gebracht. Nun ist es nur noch organisiert 😀 ohne Chaos.
Ich bin noch schnell unter die Dusche gesprungen und habe den Beitrag zu Dienstag getippt. Gegen kurz nach 12 bin ich dann los in Richtung Bücherei um mich dann um 1pm mit drei anderen Au Pairs am Bahnhof zu treffen. Zwei davon kommen aus meinem Ort und die dritte von einem Ort weiter.
Wir sind dann zusammen erst schnell einen Adapter für eines der Au Pairs kaufen gegangen und haben uns danach in den Costa gesetzt, Kaffee getrunken, eine Kleinigkeit gegessen und vieeel geredet. Es war wirklich schön und wir haben schon direkt Pläne gemacht, die wir dieses Jahr (sobald wie möglich) umsetzten wollen.
Außerdem wollen sich zwei von den dreien auch noch bei mir im Fitnessstudio anmelden. Wäre schon cool, wenn wir dann alle zusammen in eine Class oder so gehen könnten.

Bildschirmfoto 2016-01-07 um 09.46.58

Nach dem wir uns alle voneinander verabschiedet haben, war ich noch schnell eine Fitnessmatte und einen Yoga Block kaufen (ja, home work-out und Yoga) 😀 Um kurz nach drei war ich wieder daheim und bin um halb vier los, um K. abzuholen. Etwa eine Stunde später waren wir daheim, haben ihre Tasche fürs Boarding gepackt und dann ein wenig gepuzzelt.
Da S. den Tag über daheim war, war alles ziemlich entspannt. Wir haben etwas Fern gesehen und dann später zusammen gegessen. Ich bin dann aber auch recht früh (gegen kurz vor 8) hoch gegangen, habe ein bisschen Yoga ausprobiert und bin dann ins Bett gegangen.

 

Donnerstag habe ich morgens K. zur Schule gefahren und danach selbst gefrühstückt und aufgeräumt. Es kam eine Lieferung fürs neue Wohnzimmer und die Bauarbeiter waren wieder da, um an den letzten Kleinigkeiten zu arbeiten. Da aber die Bauarbeiter keinen Schlüssel haben und aber im Haus waren konnte ich nicht, wie geplant und verabredet, mit anderen Au Pairs zum Lunchen gehen. Also habe ich mich dann den halben Tag im Bett gelangweilt, gelesen und Netflix geschaut.
Zum anderen habe ich mich nach Flügen für meinen nächsten Besuch zuhause umgeschaut. Mein Plan ist es, die Flüge Samstag Abend oder Sonntag zu buchen, falls ich bei der großen Shoppingtour (die für Samstag geplant ist) nicht wirklich viel kaufen/finden sollte. Falls doch muss ich eben noch eine Woche warten mit dem Buchen.
Ich hatte eigentlich den Plan früh ins Bett zu gehen, da ich vom ganzen Nichts-tun so unglaublich müde war… aber es kam wieder anders:
M. hat mich gefragt, ob wir zusammen Hausaufgaben machen können. Natürlich habe ich ja gesagt. Danach haben wir auf dem Sofa gekuschelt während er Playstation gespielt hat. Wir haben zusammen gegessen, weiter Playstation gespielt und zwar bis er ins Bett musste. Oben hat er mir dann noch ein bisschen was auf der Gitarre vorgespielt und mir dann noch vorgelesen. Kurz nach halb zehn bin ich dann auch ins Bett und habe noch eine Folge ‘How To Get Away With Murder’ geschaut bevor ich geschlafen habe.

 

Freitag habe ich morgens M. geweckt und dann ein wenig aufgeräumt als er und A. zur Schule sind. Ich habe Wäsche aufgehängt, die Spülmaschine ausgeräumt…sowas halt. Außerdem war der Cleaner da und ich habe mich mit meinem Computer beschäftigt.
Kurz nach 12 kam dann auch Karen, ein Au Pair aus Radlett vorbei und wir hatten gemeinsam Lunch. Pizza und danach noch Chocolate Sponge Cake. Y U M M I !!! Leider musste sie dann schon um halb drei wieder gehen und ich habe mich dann auch so langsam, ganz ganz langsam, fertig gemacht und bin um halb vier los um K. abzuholen. Wir sind daheim angekommen und eine halbe Stunde später kam dann auch M. heim. Den restlichen Nachmittag habe ich dann zuhause entspannt und viel mit A. gequatscht.
Viertel vor acht habe ich mich dann auf den Weg gemacht um mich mit ein paar Mädels zu treffen. Wir haben uns wieder am Bahnhof getroffen und sich zusammen ins Pub gegangen. Dort haben wir dann gegessen, geredet und gelacht bis es weh tat. Es war der perfekte Abend und auch nicht teuer oder so… Für Fish & Chips, 2 Desperados und eine Coke habe ich etwa 10 Pfund bezahlt, was meiner Meinung nach auch völlig okay ist.

Bildschirmfoto 2016-01-09 um 09.29.13
Wir haben dann etwa 3 Stunden im Pub verbracht bevor wir alle heim sind. Und dort bin ich auch todmüde ins Bett gefallen und beim Skypen mit Alex eingeschlafen.

 

Samstag stand dann meine große Shoppingtour auf dem Plan und oh man habe ich mich darauf gefreut!
Ich bin gegen 9 aufgestanden, war duschen und co um dann etwa gegen 11 in der Stadt zu sein, wo ich mich mit Judith getroffen habe. Im Zug bin ich übrigens nicht alleine gewesen, Justine, ein Au Pair aus Elstree, war mit dabei. Sie hat sich dann aber statt zum Einkaufszentrum in Richtung Oxford Street auf den Weg gemacht.
Wir, also Judith und ich,  sind zusammen ins Westfield Shopping Center gefahren und haben geshoppt was ging.
Am frühen Nachmittag hat sich Justine dann zu uns gesellt und wir haben zusammen Lunch bei Costa gehabt.
Alles in allem hat mich der Samstag um fast 230 Pfund ärmer gemacht.. Mit heim durften Yoga Leggins, ein Sportsbra, eine Gym-Tasche und eine Wasserflasche von Victorias Secret Pink, goldene Turnschuhe von Rebook, ein neues Work-out-Top von New Look, ein Nagelpflege-Set und ein Gesichtspeeling von Soap & Co. und noch ein paar Kleinigkeiten wie zum Beispiel Gummibärchen und Batterien.
Der Tag war wirklich schön…nur der Heimweg nicht. Es hat geschüttet und ich dachte mir im Zug noch “oh, nimm doch lieber ein Taxi..”, aus dem Zug raus dachte ich mir dann “oh du kannst laufen, so doll regnet es nicht und du läufst ja auch nur so 10 Minuten”…. Hätte ich mal lieber das Taxi genommen. Warum? Nach den 10 Minuten waren nicht nur all meine Tüten (natürlich alles Papiertüten) gerissen, nein ich war noch klatsch nass und habe einen gefühlten Liter Wasser aus meinen Turnschuhen gekippt. Auch meine Haare waren klatsch nass…wozu benutze ich eigentlich einen Regenschirm?
Abends habe ich dann gebabysittet, also meine Kids, und es war wieder recht entspannt. M. hatte Besuch und die Jungs waren an der Playstation. Ich habe gekocht und wir haben alle zusammen gegessen. Später waren die Jungs wieder mit sich beschäftigt, als K. mein Make-Up gemacht und und oh ja, das sah diesmal richtig gut aus! Sie wird wirklich immer besser!
Außerdem haben wir zusammen ‘The Voice UK’ geschaut bevor ich die Kids dann ins Bett geschickt habe. Ich habe dann nur noch aufgeräumt, mich abgeschminkt und noch etwas gelesen, bevor ich dann auch todmüde ins Bett bin.

Bildschirmfoto 2016-01-11 um 10.07.56

Sonntag wurde ich um 8 Uhr von Hämmern und Bohren geweckt. Toll, was? Ich bin aufgestanden und habe mich fertig gemacht um mich um etwa halb elf mit Justine und Giada am Bahnhof zu treffen. Giada ist dann leider da geblieben und hat auf ein anderes Au Pair gewartet..
Im Zug haben Justine und ich dann Karen getroffen und wir sind zusammen nach London gefahren. Unsere erste Anlaufstelle war Primrose Hill. Das Wetter war toll und die Aussicht unbeschreiblich! 🙂 Wir sind dann noch etwas durch den Primrose Hill Park und den Regent’s Park spaziert, bevor wir uns in den Bus nach Camden Town gesetzt haben. In Camden waren wir dann Essen und haben uns auch mit Annika, einem Au Pair aus Deutschland, getroffen. Wir haben den Tag mit rumlaufen, Busfahren und leckerem Kuchen und heißer Schokolade verbracht.
Abends habe ich dann nur noch mein home workout gemacht und bin ins Bett.

Bildschirmfoto 2016-01-11 um 10.07.42 Bildschirmfoto 2016-01-11 um 10.07.49

Nun bin ich eben mit dem Bügeln fertig geworden und habe festgestellt, dass ich schon wieder eine Woche hier bin. Es ist so komisch, da es sich überhaupt nicht anfühlt als wäre ich daheim gewesen.
Ich freue mich natürlich super wieder hier zu sein und hatte, wie ihr sicher sehen konntet, eine tolle Woche. Ich freue mich auf weitere solcher Wochen und werde meine Zeit hier genießen und auskosten so gut es geht. Ich vermisse meine Familie und auch meinen Freund sehr und freue mich, sie möglichst bald wieder zu sehen aber ich kann mir zu diesem Zeitpunkt nicht vorstellen, endgültig heim zu gehen.
Nun wünsche ich euch mal einen schönen Start in die Woche, ich bin mal off und auf dem Weg ins Gym. Fitness 2016 ruft! 😀

Bis bald, 
Eva xx

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s