week #29 hair again?, London & St. Patricks Day

Hallo meine Lieben,

eine weitere Woche ist vorbei und wieder einmal muss ich anmerken, dass die Zeit einfach rennt und ich nicht glauben kann, dass ich mittlerweile schon über 200 Tage hier in England bin…fühlt sich eher an wie 20!

Montag war an sich wieder recht entspannt, Wäsche machen, bügeln, aufräumen und skypen. Wie jeden Montag bin ich dann los um K. abzuholen und zu ihrem Turntraining zu fahren. Dort habe ich gelesen, Musik gehört und ein wenig beim Turnen zugeschaut.
Zurück daheim haben wir nur noch gegessen, aufgeräumt und dann bin ich auch schon ins Bett gegangen.

Dienstag war an sich auch wieder nichts besonderes bis auf einen leeren Tank. Schon morgens war er schon leer, ich habe K. aber trotzdem zur Schule gefahren. Tagsüber ein wenig gezweifelt, ob das Auto nachmittags dann anspringt..
Zum Glück hat alles geklappt und ich habe K. abgeholt und heim gebracht. Sie hat dann Piano geübt und Hausaufgaben gemacht, während ich M. zum Boxen gefahren habe und auf dem Weg noch schnell tanken war (musste ja!).
Wieder zurück habe ich dann K. noch etwas bei den Hausaufgaben geholfen, mit A. und S. gequatscht und dann das Essen für uns fertig gemacht (A. hat gekocht, ich habe es nur nochmal aufgewärmt und die letzten Reste vorbereitet) während A. ins Gym ist und S. los ist um meinen Jungen abzuholen.

Mittwoch habe ich mich mittags mit Karen getroffen und wir sind ein wenig bummeln gegangen bevor wir uns bei mir in die Küche gesetzt haben und einfach gequatscht haben. Der Nachmittag war also auch ganz schön. Natürlich habe ich auch Mittwoch K. wieder von der Schule abgeholt und sie hat Hausaufgaben gemacht, Piano geübt und und und.
Den Nachmittag/Abend habe ich dann aber eher mit M. verbracht und wir haben zwei Shows geschaut (zwischendrin gab es dinner) bevor wir ins Bett sind.

Donnerstag war wie jeden Donnerstag Karen von morgens bei mir. Wir haben ihre Haare (nochmal) entfärbt und gefärbt und sind aber immer noch 100% zufrieden mit dem Ergebnis.. wie dem auch sei, zwischendrin kam dann auch Justine vorbei, wir haben alle zusammen gegessen (die Mädels bringen sich ja meistens ihren Lunch mit oder wir gehen einkaufen und kochen zusammen) und Musik gehört. Der Tag ist dadurch nun mal mega schnell vorbei gegangen und schon war es nachmittags und ich habe auf M. gewartet, der heute mit dem Bus nach Hause gekommen ist.
Als er da war, habe ich ihm einen Snack zubereitet und er hat ein paar Hausaufgaben erledigt und ist duschen gegangen. Außerdem habe ich dann Dinner gemacht und wir haben zusammen gegessen. Während ich aufgeräumt habe, kamen auch A. und S. nach Hause und dann haben wir noch eine Show zusammen geschaut bevor M. ins Bett ist (und ich auch!).

Freitag war tagsüber einfach wieder wie ein ganz normaler Freitag.
Abends bin ich dann aber mit Justine schon wieder zu Kiyotos um Sushi zu essen 😀 Es war super lecker und ich war aber trotzdem ganz froh, danach wieder daheim zu sein und ins Bett zu gehen.

Samstag habe ich mich morgens schon mit einem neuen Au Pair aus Radlett getroffen und wir sind zusammen nach London rein gefahren. Da unser Zug erst mal gecancellt war, haben wir eine halbe Stunde am Bahnhof warten müssen. Im Endeffekt war es aber ganz ok und wir haben viel geredet und uns kennengelernt.
In London angekommen sind wir erst mal zu Covent Garden, wo ich ein paar Kleinigkeiten besorgen wollte, unter anderem eine Überraschung für mein Gastmädchen.
Außerdem sind Léo und ich noch zu Primrose Hill gelaufen, durch den Regent’s Park spaziert und dann ein wenig mit dem Bus rumgefahren. Hauptsächlich waren wir aber in den Parks unterwegs und haben das tolle Wetter genossen.
Zurück in Borehamwood sind wir dann noch zu Kiyotos gegangen und haben uns ein bisschen Sushi gegönnt.

Sonntag wollte ich eigentlich mit Fenja zum St. Patricks Umzug gehen, habe mich aber schon in der Nacht vorher nicht so gut gefühlt und ihr deshalb leider abgesagt.
Den Tag habe ich dann also daheim mit meiner Gastfamilie verbracht und relaxed.
Nachmittags sind wir dann alle zusammen ins Kino, den dritten Teil der ‘Bestimmung’ schauen. Und ja, der Film war richtig gut! Nach dem Kino sind wir dann noch bei Delisserie essen gegangen und ja, auch das war super.
Zurück daheim sind die Kids dann ins Bett und ich auch, ich war einfach unglaublich müde.

Bis bald, 
Eva xx

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s