week #31, obsession, long weekend & first big good-bye

Hallo meine Lieben, 

diese Woche war an sich etwas recht besonderes..warum? Mein Gastmädchen war Skifahren und somit war ja nur mein Gastjunge daheim. Das hieß für mich vor allem weniger Arbeiten. Dazu dann noch das Osterwochenende mit den Feiertagen und somit einem langen Wochenende..da ist die Zeit verflogen. Außerdem gab es das erste richtige ‘good-bye’ für mich und es macht mich unglaublich traurig.
Aber nun ohne weiter drumherum zu labern.. hier kommt mein Wochenrückblick für meine einunddreißigste Woche hier in England (31!! WAAAS???)

Montag war es ganz schon komisch aufzuwachen und festzustellen, dass ich mich nicht mal umziehen muss. Warum? Weil ich das Haus am Morgen nicht verlassen musste. Das hieß dann für mich: 10 Minuten länger im Bett bleiben und dann nur schnell Gesicht waschen und Zähne putzen bevor es nach unten ging um meinen Jungen zu wecken.
Nach seinen morgendlichen ‘five more minutes’ (‘noch 5 Minuten..’) saß ich dann noch fast 10 Minuten an seinem Bett und wir haben geredet, bevor er dann tatsächlich aufgestanden ist und sich fertig gemacht hat.
Da ich mich ja nur um ein Kind kümmern musste, habe ich die Zeit genutzt und schon mal die Spülmaschine ausseräumt und ein wenig Geschirr gespült, das von Sonntagabend übrig war.
Nachdem meine Gastmutter dann mit meinem Gastjungen das Haus verlassen hat, habe ich mich schnell um die Wäsche gekümmert und gefrühstückt, bevor ich wieder nach oben bin und angefangen habe, zu lesen.
Momentan lese ich die ‘Divergent-series’, zu Deutsch ‘die Bestimmung’ und ich konnte das erste Buch einfach nicht weg legen und schwups waren 5 einhalb Stunden um und das Buch zu Ende. Mein Gastjunge hat zum Glück die anderen 2 Teile auch in seinem Regal, also konnte ich direkt mit dem zweiten Buch anfangen (und ja, ich kenne die Story schon).
Außerdem habe ich mir auf Amazon das Spin-off Buch der Reihe ‘Four’ bestellt. Da er mein Hauptcharakter ist, ist es so toll für mich, dass es ein Buch nur über ihn und seine Sichtweise der Story gibt.
Wie dem auch sei, gegen kurz nach 4 kamen dann meine Gastmutter und mein Gastjunge nach Hause, wir haben zusammen einen Kaffee getrunken, also nur A. und ich, M. natürlich nicht, und dann bin ich nach oben, während A. ein wenig ihre Serien geschaut hat und M. sich mit seinen Hausaufgaben beschäftigt hat. Gegen 6pm sind die beiden dann wieder los, M. zu seinem Tischtennistraining und A. zum Einkaufen.
Die Zeit alleine im Haus habe ich dann mit lesen, was auch sonst, verbracht.
Als A. wieder daheim war, habe ich beim Auspacken der Einkäufe geholfen und fürs Dinner einen Salat vorbereitet.
Irgendwann kam S. nach Hause und ist ziemlich bald los um M. vom Training abzuholen. Wir haben dann zusammen gegessen, ich habe beim Aufräumen geholfen und dann bin ich nach oben gegangen, habe noch ein wenig gelesen und bin dann ins Bett.
Ich realisiere gerade, wie ausführlich in meinen Montag beschrieben habe 😀 ups.. aber ich hoffe ich kann das für die anderen Tage der Woche auch so aufrecht erhalten. Immerhin will ich mir meinen Blog in ein paar Jahren noch anschauen und genau wissen, genau fühlen, wie alles war. Eventuell lasse ich mir meinen Blog sogar als Buch binden, mal sehen. Ich schweife gerade völlig ab und springe jetzt direkt weiter zu…

Dienstag habe ich M. wieder geweckt und frühstück für ihn gemacht. Als er und A. dann aus dem Haus sind, habe ich schnell etwas aufgeräumt und bin nach oben, um meine Sucht nach Divergent zu stillen. Ja, ok, das zweite Buch heißt nicht mehr Divergent, aber ich nenne es jetzt einfach so, die ganze Serie.
Wie dem auch sei, ich habe den Tag über wieder gelesen, viel gelesen. Außerdem kam eine Mail, um mir zu sagen, dass das Buch ‘Four’ schon einen Tag eher geliefert wird, als geplant. Schön und gut, das heißt, das Buch kommt heute.
Als das Buch dann kam, war ich schon im dritten Buch angekommen und habe mich einfach nur super gefreut. Meine Meinung zum dritten Buch verglichen mit dem dritten Film nenne ich euch jetzt nicht, wer weiß wie viele den schon gesehen haben..
Nachmittags habe ich dann M. dazu gebracht, Hausaufgaben zu machen und sich fertig zu machen, bevor ich ihn zum Boxen gefahren habe. Eine Stunde später bin ich dann wieder los, um ihn abzuholen.
Zurück daheim habe ich schnell das Essen für uns warm gemacht und wir haben gegessen. Ich habe allerdings kaum etwas gegessen, denn ich hatte totale Kopf- und Bauchschmerzen und bin dann auch direkt ins Bett, als A. aus dem Fitnessstudio zurück kam. Durch die Kopfschmerzen habe ich dann auch mein Buch nicht mehr angefasst, sondern bin schlafen gegangen.

Mittwoch war morgens wieder das Gleiche wie die anderen Tage auch und ich habe wieder sehr viel gelesen. Immerhin wollte ich ja gerne das dritte Buch noch fertig lesen, um endlich mit dem vierten Buch anzufangen. Allerdings war mir an dem Tag nicht so ganz nach nur lesen und ich habe deshalb Pause gemacht und mir beide Filme, also 1 und 2, auf YouTube angeschaut. Ja, die Filme gibt es dort komplett, ohne Werbung, kostenlos und in guter Qualität.
Durch die Pause für die Filme bin ich dann gegen 5.30pm mit dem dritten Buch fertig geworden und habe relativ direkt mit dem vierten angefangen, bin allerdings nicht weit gekommen, denn ich habe mich dann ein bisschen mit meinen E-Mails beschäftigen müssen und habe dann einen Salat fürs Dinner gemacht.
Gegen 7pm haben A., M. und ich dann zusammen gegessen und ich bin nochmal für eine Stunde nach oben um ein paar YouTube Videos zu schauen. Um 8 hat M. mich dann aber runter gerufen, ‘Arrow’ fängt an.
Also bin ich runter und wir haben bis 9 zusammen ‘Arrow’ geschaut, bevor er ins Bett musste und ich dann auch hoch bin. Ich hatte eigentlich vor, noch ein bisschen YouTube und dann Netflix zu schauen, bin aber stattdessen früh schlafen gegangen.

Donnerstag hat M. morgens ein bisschen geträumt und sich dementsprechend nicht wirklich beeilt. Deshalb saß ich dann in seinem Zimmer und musste ihn dauernd daran erinnern, sich zu beeilen. Er hatte dann sein Frühstück und nachdem A. und M. das Haus verlassen haben, bin ich nach oben um zu duschen. Ich habe dann nochmal eine Mails gecheckt und dann ein wenig Netflix geschaut, bevor ich runter bin zum Aufräumen.
Ich habe Donnerstag mit Absicht gar nicht erst das Buch in die Hand genommen morgens, denn ich wusste, ich will sonst nicht aufhören.
Gegen 11 bin ich los zum Geldautomaten, denn ich trage hier nie wirklich Bargeld mit mir. Ich habe dann kurz nach 12 meine bestellten Cupcakes abgeholt und mich mit meinen Freundinnen getroffen, um sie zu essen. Es war wirklich schön. Wir saßen recht lange bei Costa, haben Kaffee getrunken und die Cupcakes genossen..
Außerdem war ich bei der Post um ein Päckchen für A. weg zu bringen.
Abends habe ich dann nichts mehr wirklich gemacht, ein bisschen 90210 geschaut und mit Freunden geschrieben.

Freitag bin ich morgens aufgewacht, um festzustellen, dass es viel zu früh ist um an deinem freien Tag aufzustehen 😀 (ja, es ist bank holiday!!!! yeeeesss)..
Ich bin noch etwas im Bett geblieben, bin dann runter um zu Frühstücken und habe dann meinen Koffer gepackt..Ja, ich fliege heim, zwar nur für 10 Tage und auch erst nächste Woche Sonntag aber trotzdem. Fast alles, was ich mitnehmen will, brauche ich nicht mehr bis ich heim fliege (zum Beispiel meine Winterschuhe) und deshalb gibt es keinen Grund, warum ich warten sollte, alles in den Koffer zu schmeißen.
Kurz nachdem ich fertig war, habe ich dann mit meiner Mama (und teilweise auch mit meinem Papa) geskyped und wir haben über einiges gequatscht, unter anderem darüber, wenn sie mich im Juni besuchen kommt.
Gegen kurz nach 4 habe ich mich dann mit Karen getroffen und wir waren ein bisschen bummeln, bevor wir kurz zu mir sind. Da Karen uns ja am Samstag verlassen hat, haben wir ihr Busticket online gekauft (das mussten wir bei mir machen, weil ihr Internetbanking nicht funktioniert).
Um kurz vor 7pm haben wir dann Justine und ein anderes au pair aus Radlett getroffen und sind zum (Abschieds-)Essen ausgegangen. Wie erwartet war das Essen wirklich gut und wir hatten einiges zu reden und natürlich auch viel zu lachen.
Trotzdem war ich einfach todmüde, als ich gegen 10.30 daheim war und bin ziemlich direkt ins Bett gegangen.

Den Samstag habe ich größtenteils daheim verbracht, was unter anderem aber auch am schlechten Wetter lag. Tagsüber war ich fast die ganze Zeit nur in meinem Zimmer, habe Netflix geschaut und gelesen.
Abends habe ich mich dann mit einem anderen au pair zum Essen getroffen und wir waren bei Kiyoto, wo auch sonst?
Der Weg dorthin war aber ein richtiger Kampf..denn gerade als ich los bin, wurde der Regen stärker und der Wind kam von allen Seiten.
Alles in allem war der Abend aber schön.
Ursprünglich war für Samstag geplant, dass ich Karen nach London rein bringe und mit ihr auf den Bus warte, da sie ja gefahren ist. Aufgrund der Feiertage und der Tatsache, dass ich ihr Geld für ihr Busticket geliehen habe (also geliehen ist definitiv falsch, sie hat mir das Geld gegeben und wir haben es auf mein Konto eingezahlt, durch die Feiertage war es einfach noch nicht auf dem Konto…) war es mit dem Geld etwas knapper und ich konnte deshalb nicht mit.

Sonntag bin ich recht früh aufgewacht (also um halb 9, durch die Zeitumstellung war es aber eher wie halb 8) und habe mich dann ein bisschen mit YouTube und Netflix beschäftigt, gefrühstückt und die Sonne draußen genossen. Natürlich von drinnen 😀
Außerdem habe ich gelesen und einfach ein bisschen relaxed und normale Dinge gemacht wie Mails abarbeiten und den Blogeintrag schreiben.
Außerdem ist mein Gastmädchen von ihrem Ski-Trip zurück gekommen, worüber ich mich total gefreut habe 🙂
Sonst habe ich wirklich nur Filme geschaut und teilweise auch genappt, ich hatte alles in allem einen sehr sehr sehr entspannten Sonntag.

Das war auch schon mein Wochenrückblick, wirklich nicht so spannend diese Woche und trotzdem hat mir die Woche gut gefallen, eben weil sie so an sich recht ruhig war und ich komplett in eine andere Welt eintauchen konnte (damit meine ich die Bücher :D).

Mein nächster Beitrag kommt entweder schon Sonntag ganz früh vom Flughafen oder Montag/Dienstag dann aus Deutschland 🙂 Und dann vermutlich auch eeeendlich wieder mit Fotos! 🙂

Bis dann, 
Eva xx

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s