week #39, running, M. out in London, love

Hallo meine Lieben, 

schon wieder ist eine Woche vorbei und damit auch eines der Wochenenden, auf die ich mich die letzten 3 Wochen so gefreut habe. Das Wochenende mit Alex. 
Außerdem tut es mir leid, dass der Beitrag erst heute kommt, aber irgendwie fehlte mir gestern die Zeit dazu.

Montag und Dienstag war Denise noch da, trotzdem war der Tagesablauf der gleiche. Ich bin jeden Tag laufen gegangen und habe auch sonst alles so gemacht wie sonst. Montags waren wir zusammen bei K.s Gymnasticstraining, Dienstag hat M. das Boxen aber ausfallen lassen.

Mittwoch ist Denise dann recht früh schon gefahren und ich hab dem Tag dann im Bett verbracht. Das lag daran, dass ich total erkältet war und mich wirklich schlecht gefühlt habe. Ab dem Nachmittag war dann aber wieder alles normal. Abends hatte A. dann eine Candle-Party hier im Haus und deshalb habe ich die Kids ins Bett gebracht und so. M. durfte länger wach bleiben, da er am Donnerstag schulfrei hatte.

Donnerstag habe ich dann morgens K. geweckt, ihr Frühstück gemacht und sie zur Schule gefahren. Wieder daheim ist M. aufgestanden und wir haben gefrühstückt, bevor wir uns fertig gemacht haben und nach London gefahren sind.
Wir hatten einen wirklich tollen Tag und haben viel gesehen/gemacht. Wir waren am Leicester Square, sind zum Piccadilly Circus gelaufen, waren am Buckingham Palace und haben dort das Ende des Wachwächsels gesehen, sind zu Primrose Hill gefahren und haben die Aussicht bewundert bevor ich dann noch einen etwas späten Lunch im Diner in Camden hatten.
Wieder daheim hat er dann Hausaufgaben gemacht und wir haben unsere Serien geschaut. Der Tag war wirklich unglaublich toll und ich hab ihn sehr genossen.

Freitag war dann ein unglaublich wichtiger und schöner Tag für mich: Alex kommt. So an sich war der Tag erst mal total normal, doch als ich mit K. von der Schule zurück gekommen bin, habe ich meine Sachen gepackt und bin los um Alex in London abzuholen. Ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind zu Weihnachten. Wir sind dann ins Hotel und haben uns später Pizza zum Dinner geholt.

Samstag sind wir dann in London unterwegs gewesen und haben viel Zeit im Hyde Park verbracht, wo wir Eichhörnchen gefüttert haben und spazieren waren. Außerdem sind wir zum Leicester Square und waren dort ein wenig unterwegs dann. Wir hatten einen wundervollen Tag und ich habe jede Sekunde genossen.

Sonntag mussten wir leider extrem früh los, weil sein Flieger schon recht früh ging. Den ganzen Weg zum Flughafen und auch dort war ich ziemlich traurig, weil ich ihn nicht schon wieder gehen lassen wollte. Leider musste ich das dann aber recht bald und ich habe mich dann auch auf den Weg zurück nach Hause gemacht. Durch diverse Fahrplanänderungen über das Wochenende hat der Weg ganz schön lange gedauert, noch länger als sonst. Daheim bin ich dann hoch und habe gelesen, den ganzen Tag. Wirklich bis ich das Buch durch hatte, also etwa 5 Stunden oder so. Dann habe ich eine Kleinigkeit gegessen und dann Netflix geschaut, bis ich dann gegen halb neun schon eingeschlafen bin. Klar, musste ja auch früh raus.

Das war nun meine Woche, nun sind es nur noch 9 Wochen, bis ich daheim bin. Die Wochenanzahl ist einstellig. Ein super komisches Gefühl und ich kann es nicht glauben.
Heute vor genau 9 Monaten bin ich hier angekommen und morgen in genau zwei Monaten werde ich wieder nach Hause fliegen. Wie schnell die Zeit vergeht, merkt man immer erst im Nachhinein. 

Bis bald, 
Eva xx 

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s