Week #46, last days of school, swimming gala & prize-giving

Hallo meine Lieben,

und nun hat meine Kleine Ferien, der Alltag ist vorbei und ich kann fast schon an einer Hand abzählen, wie viele Tage mir hier in England noch bleiben. Ich bin immer noch im totalen Gefühlschaos und ja, ich muss einfach zugeben, dass ich nicht weiß wie ich mich fühlen soll oder was ich sagen soll, deshalb geht es gleich mit dem Wochenrückblick los.

Montag war der Tag noch ganz normal irgendwie, ich war todmüde und bin deshalb daheim direkt erst mal wieder ins Bett und habe noch zwei Stunden geschlafen. Unser Besuch war den Tag über unterwegs und nachmittags ist Jana dann mit mir und K. zu ihrem Turntraining gefahren. Dort haben wir uns dann viel unterhalten und alles, von daher passte das ganz gut.
Daheim gab es dann Pizza und wir haben mit den Kids noch gespielt, bevor es dann für alle ins Bett ging.

Dienstag war dann morgens etwas anders..unser Besuch ist morgens mit aufgestanden um sich von der Familie zu verabschieden und ich saß dann auch tagsüber noch mit ihnen im Wohnzimmer und wir haben geredet.
Gegen 11 sind sie gegangen und gegen 11 kam dann auch eine mobile Friseurin um sich mal meine Haare anzuschauen und mich zu beraten. A. hat sich ebenfalls beraten lassen und wir haben dann beide einen Termin für den nächsten Abend ausgemacht. Der restliche Tag war dann recht normal, ich habe K. abgeholt, Hausaufgaben und co erledigt, M. dann ausnahmsweise zum Fußball statt zum Boxen gefahren und abends haben wir dann zusammen gegessen.

Mittwoch war dann die Putzfrau da tagsüber und ich habe mich ein bisschen ums Fotos sortieren gekümmert..hat sich ja schon einiges angesammelt.
Nachmittags war es dann recht stressig, denn kaum daheim kam auch schon die Friseurin. Nun sind meine Haare zumindest etwas vom grün befreit und ich lasse Ihnen ein paar Tage ruhe, bevor ich dann eine Farbe drauf mache. A. war allerdings nicht zufrieden mit ihren Haaren und hat sich deshalb am gleichen Abend noch eine Packung dunkle Haarfarbe in die Haare geklatscht.

Donnerstag war ich zwar immer noch nicht zufrieden mit den Haaren wie sie dann waren aber das war egal, ich mache ja eine andere Farbe drauf.
Nachmittags waren M. und ich einkaufen zur sein ‘Food-Tech’ am Freitag und abends habe ich dann für uns beide gekocht und wir haben dann angefangen, ein wenig Glee zu schauen. Ja, statt Fußball 😀 Wir hatten einen recht coolen Abend und konnten auch etwas länger wach bleiben, denn er konnte am nächsten Morgen fast 2 Stunden länger schlafen…und ich somit auch! YEEEEEESSSSS! 😀

Freitag war dann wieder mal etwas anders, wir sind erst später aufgestanden, haben gefrühstückt, M. und A. sind zur Schule und ich nochmal kurz hoch, mit Freunden schreiben. Nachmittags bin ich dann schon gegen 2 los um mir die Swimming Gala in K.s Schule anzuschauen und sie anzufeuern. War schon recht cool und hat Spaß gemacht.
Abends habe ich dann gebabysittet und ups, irgendwie haben wir wieder 5 Folgen Glee geschaut und waren echt lange wach. Eeeeegal. Gegen halb 12 sind wir dann alle ins Bett (ja, da waren meine Gasteltern auch schon wieder zuhause).

Samstag morgen, kurz vor 9, stand dann M. in meinem Zimmer und hat gefragt, ob wir, oh Wunder, Glee schauen wollen. Also saß ich dann wieder mit den beiden Kids für zwei Episoden unten. Dann hieß es: fertig machen. Denn später an dem Tag, ich glaube gegen 1, war das Prize Giving an K.s Schule. Es war ziemlich genau so wie man sich das bei einer britischen Privatschule vorstellt.. weißes Zelt im Rosengarten, alle unglaublich schick angezogen…wirklich schön! Das ganze hat etwa 3 Stunden gedauert und danach sind wir wieder heim gefahren und meine Gastfamilie ist auf eine Hochzeit gefahren. Ich war dann ein bisschen einkaufen und habe den restlichen Abend Gilmore Girls geschaut und dann irgendwann auch geschlafen. Außerdem habe ich mir dann 3 Bücher bestellt für unseren Familienurlaub in Dänemark, der schon in 3 Wochen ist!!!

Sonntag bin ich morgens dann runter, habe gefrühstückt und dann, wer hätte es gedacht?, mit M. zusammen weiter Glee geschaut. Also nachdem er seine Hausaufgaben gemacht hat, versteht sich. Wir haben dann fast den ganzen Tag unsere Serie geschaut, waren nachmittags wir alle zusammen in der Stadt und haben Kaffee getrunken und haben danach dann noch weiter Serie geschaut.
Abends haben die restlichen Familienmitglieder das EM-Finale geschaut, während ich mich oben mit meinen Haaren beschäftigt habe. Nun sind meine Haare endlich wieder in einer natürlichen Farbe – braun. Ich bin zufrieden, dass sie nicht mehr grün-blond sind.

Wie dem auch sei, nun sind es nur noch 14 Tage, bis ich mich von all dem hier verabschiede und mich in den Flieger nach Deutschland setze. Bis dahin heißt es allerdings: Sommerferien. Also zumindest für eines der beides Kinder, mein Gastmädchen hat jetzt ja schon Ferien und dementsprechend wird einiges unternommen. Mal sehen wie das wird 😀

Bis bald, 
Eva xx

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s