Week #47, Oxford Street, rainbow cake & the beach

Hallo meine Lieben,

unglaublich, dies ist mein vorletztes Wochenupdate aus meiner Zeit als Au Pair.. ich kann das noch gar nicht so wirklich realisieren, in einer Woche um die Zeit bin ich einfach kein Au Pair mehr, am Flughafen und warte darauf, dass mein Flug nach Deutschland geht.

Montag war der erste richtige Tag der Sommerferien für mein Mädchen und ja, wir hatten einiges vor. Sie und eine ihrer besten Freundinnen wollten gerne nach London. Auf die Oxford Street zum Shoppen um genau zu sein.
Morgens musste ich wie immer früh aufstehen um M. zu wecken und ihm sein Frühstück zu machen. Als die beiden, also meine Gastmutter und mein Gastjunge aus dem Haus waren, hab ich schnell den letzten Wochenbeitrag fertig getippt und eine Folge Gilmore Girls laufen lassen, während ich aufgeräumt habe.
Gegen 9 ist dann auch mein Mädchen aufgestanden, wir haben uns beide fertig gemacht, sie hat gefrühstückt und auch ein paar Haushaltssachen gemacht (Wäsche aufhängen, zum Beispiel). Gegen halb 11 kam dann auch ihre Freundin und wir sind dann recht bald los zum Bus. Da die beiden Mädchen erst 10 sind, dürfen sie kostenlos mitfahren, was natürlich ganz toll für mich ist, ich muss mich also nicht um Fahrkarten kümmern. Wir sind dann irgendwann endlich an der Oxford Street angekommen und haben ein paar Stunden mit Shoppen verbracht, naja, mehr oder weniger. Wir waren bei Primark, New Look, River Island, Lush und in noch ein paar Geschäften. Außerdem hatten wir bei Subway Lunch und haben uns bei Starbucks jeder einen Frappuchino gegönnt. Danach ging es dann noch ein wenig weiter bummeln und für den Heimweg habe ich dann nochmal eine Runde Eis spendiert. Wir waren dann gegen viertel nach 6 wieder daheim, das war ein wirklich langer Tag.
Abends haben A. und ich dann noch Essen gemacht und M. und ich haben uns weiter mit unserem Glee – Marathon beschäftigt. Alles in allem ein gelungener Tag aber ja, wie gesagt, anstrengend eben. Die beiden haben sich toll benommen und alles, da gibt es nichts zu meckern, aber wie schon gesagt, es war einfach anstrengend mit den beiden 10 Jährigen im Shoppingwahn. Nach etwa 15 Stunden ‘arbeiten’ ohne Pause bin ich dann auch gegen 10 Uhr todmüde ins Bett gefallen.

Dienstag hing mir die Müdigkeit allerdings noch nach und ich musste wirklich kämpfen, um aus dem Bett zu kommen. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich normalerweise direkt aufstehe wenn mein Wecker klingelt, kein snooze oder ähnliches. Dienstag war das aber ganz ganz anders. Ich habe mich gefühlt wie ein Zombie und wollte einfach nur wieder ins Bett. Da meine Kleine aber Ferien hat, hat das nicht unbedingt geklappt. Nachdem A. und M. dann los waren, habe ich mich um den Abwasch gekümmert und noch einen kurzen Moment die Ruhe genossen, bevor dann auch die beiden Mädels aufgestanden sind und gefrühstückt haben. Gegen halb 11 wurde dann auch schon K.s Freundin abgeholt und K. und ich haben uns mit ihrem Zimmer beschäftigt. Ja, mit, nicht in, mit ihrem Zimmer. Da sich unter einem Hochbett einiges an Kuscheltieren angesammelt hat, wurden diese sortiert und es wurde unterm Bett gestaubsaugt. Außerdem haben wir noch ihren Schreibtisch ein wenig aufgeräumt.
Danach war sie dann für eine Weile an ihrem iPad während ich mich ums Essen gekümmert habe und noch ein bisschen die Küche aufgeräumt habe. Wir hatten Lunch und haben dann ein wenig entspannt (was mir natürlich recht gelegen kam, denn wie schon erwähnt, ich war todmüde!).
Nachmittags kamen dann auch A. und M. nach Hause und ich habe meinem Gastjungen um Fußballtraining gefahren habe. Etwa eine Stunde später habe ich ihn dann auch abgeholt und wir haben alle zusammen Dinner gegessen. Natürlich durfte eine Folge Glee nach dem Essen nicht fehlen. Es ist unglaublich, wie viel dir Kinder einfach geben können. Es ist eines der besten Gefühle überhaupt, wenn sich mein Gastjunge an mich kuschelt, mir sagt wie sehr er es liebt mit mir Serie zu schauen und dass er mich vermissen wird. Es tut unglaublich weh, wenn er mir sagt, wie einsam er sein wird wenn ich nicht mehr hier bin und im gleichen Moment muss ich lachen, weil er vorschlägt, dass wir via FaceTime weiter zusammen Serien schauen. Es gibt einfach nichts schöneres als das und ich weiß einfach jetzt schon, wie sehr ich das, wie sehr ich meine Gastkinder, vermissen werde.

Der Mittwoch war morgens dann ganz normal, als M. und A. aus dem Haus waren, habe ich die Küche aufgeräumt und habe die neuste Folge ‘Pretty Little Liars’ geschaut. Oh, wie ich Mittwoche liebe 😀 K. ist schon wach geworden, während A. und M. gegangen sind und sie hat nebenbei auch ein bisschen fern gesehen. Dann hat sie gefrühstückt, ich habe eine Maschine Wäsche angemacht und dann haben wir uns fertig gemacht und sind runter in die Stadt gelaufen. Wir haben ein paar Zutaten für unseren Kuchen gekauft, uns einen Frappuchino bei Starbucks geholt, sind ein bisschen durch die Geschäfte gebummelt und dann wieder nach Hause gelaufen, wo wir dann einen Film zusammen geschaut haben und gegessen haben. Danach haben wir einfach ein bisschen relaxed und gegen 5 kam dann auch M. heim. Er hatte einen Snack, hat sich umgezogen bevor wir dann ein bisschen Glee geschaut haben. Nach einer Folge haben wir dann aber Pause gemacht und waren draußen unterwegs um…jetzt kommt’s: Pokemon Go zu spielen.
Wieder zurück im Haus habe ich dann noch Dinner gemacht, wir haben gegessen, ich habe aufgeräumt und wir haben noch ein wenig mehr Glee geschaut. Ich war dann ziemlich froh, als ich im Bett war. Zwar habe ich nicht direkt geschlafen, sondern noch eine Folge ‘Gilmore Girls’ geschaut. (Danach bin ich aber direkt eingeschlafen 😀 wie schon mindestens einmal gesagt, Sommerferien für Au Pairs sind recht anstrengend :D).

Donnerstag war mein Gastjunge morgens super drauf und ich genau so. Klar, mich hat natürlich auf die letzten Wochen eine Erkältung erwischt aber egal. War dann morgens duschen, habe gebügelt und gefrühstückt. Etwas später haben K. und ich dann einen Regenbogenkuchen gebacken und hatten unseren Spaß damit. Später haben wir unseren Kuchen dann noch mit Icing und ‘Glimmer’ verziert und jeder ein Stück probiert. Also wir fanden ihn gut!
Etwas später habe ich dann Lunch gemacht, wir haben gegessen und ein bisschen geredet. Nachmittags sind dann A. und M. nach Hause gekommen und wir haben Glee geschaut, 4 Folgen, oder sogar 5, bin mir nicht sicher. 😀

Freitag hätte ich morgens dann am liebsten weiter geschlafen aber bin aufgestanden, habe M. geweckt und ihm sein Frühstück gemacht. Den Tag haben K. und ich damit verbracht, unsere Nägel zu lackieren, unser Make-Up zu machen und ein bisschen mit unseren Haaren zu experimentieren. Die Putzfrau war ja da und dementsprechend waren wir ans Haus ‘gefesselt’. Aber das heißt ja nicht, dass man nicht trotzdem Spaß haben kann. Zusätzlich zu unserem Beauy-Day haben wir dann noch Filme geschaut und lecker Lunch gegessen.
Nachmittags kam dann M. heim und nachdem er für eine Weile an der PlayStation war, haben wir, wie auch sonst, ein wenig Glee geschaut. Zwischendurch habe ich dann K. zum Cheerleading gefahren und abgeholt. Zum Abendessen gab es dann Fish & Chips, so lecker und vermutlich zum letzten Mal in meiner Zeit hier (hoffe allerdings nicht!!!) 😀
Danach gab es dann noch etwas mehr Glee und dann ging es auch schon ins Bett.

Samstag haben wir, und mit wir meine ich meine Gastfamilie und mich, den Tag mit Glee verbracht, waren in der Stadt unten und dort essen und bummeln. Wir hatten Kaffee bei Starbucks getrunken, Sandwiches bei Subway gegessen, waren in allen möglichen Geschäften und meine Gasteltern waren beide beim Friseur.
Abends kam dann ein bisschen Besuch vorbei und trotzdem wollte M. nichts anderes tun als Glee zu schauen. Ok, der Besuch waren auch zwei Mädels im Alter von K., da kann ich das etwas verstehen. 😀 Später sind dann A. und K. mit dem Besuch zusammen ins Kino gefahren, Ghostbusters schauen. Da mich der Film nicht interessiert und M. auch nicht, sind wir mit S. daheim geblieben. Wir waren draußen und haben ein bisschen Pokemon Go gespielt, haben weiter Glee geschaut und haben, recht spät dann, fürs Dinner Pizza bei Dominos bestellt. Das auch zum letzten Mal hier… wie ihr merkt: die letzten Male fangen an!
Nach dem Dinner ging es dann weiter mit Glee und gegen 11 kamen dann auch K. und A. wieder nach Hause und K. hat die letzte Folge für den Abend mit uns fertig geschaut. Gegen halb 12 sind wir dann alle ins Bett und ich bin einfach innerhalb von zwei Minuten eingeschlafen, weil ich so todmüde war.

Sonntag habe ich morgens etwas Zeit mit K. verbracht, wir haben erst einen Film, um genau zu sein einen Barbiefilm, geschaut und gefrühstückt, etwas später dann Haarmasken benutzt und YouTube Videos geschaut. Danach habe ich dann mit M. eine Folge Glee geschaut..oder waren es zwei? Ich kann mich nicht daran erinnern… Wie dem auch sei, danach haben wir alle, also wieder meine Gastfamilie und ich, noch einen Snack gegessen und sind los ins Brent Cross Shopping Center. Dort waren wir erst ein bisschen bummeln und shoppen, wo ich mir dann auch meinen neuen Schulrucksack gekauft habe (ich bin verliebt!), und später dann bei der Food Hall noch ein bisschen Picknick-Zeugs kaufen. Dort habe ich dann auch zufällig Julia getroffen, das Au Pair, das ich immer beim Gymnastics Training meiner Kleinen treffe, und dazu noch das neue Au Pair, was sie sozusagen ablöst, denn sie fährt schon am Freitag nach Hause. Wir haben kurz gequatscht und uns dann wieder verabschiedet.
Danach haben wir uns mit Freunden der Familie am Beach Brent Cross getroffen. Wenn ihr nicht wisst, was das ist (und woher sollt ihr das auch wissen :D): Man kann es irgendwie mit einem Jahrmarkt vergleichen, allerdings mit einer richtig großen Sandfläche und Pools. Und das mitten in London, direkt neben dem Einkaufszentrum.
Ich bin dann mit den Kids erst mal los ins Abenteuer und wir sind einige Rides gefahren, wie zum Beispiel RiverRafting oder ganz normaler Achterbahn. Außerdem haben K. und ich uns todesmutig auf einen wirklich komischen Ride gewagt. Wer den Beach Brent Cross kennt: Mach5. Es war so witzig, wir haben geschrien und ich habe garantiert Muskelkater in den Armen, weil ich mich so festgekrallt habe.
Später haben wir Eis gegessen, haben eine Sandburg gebaut, Slushis getrunken und Churros gegessen. Außerdem sind wir dann noch auf eine der Riesenrutschen gegangen und haben uns dann da nochmal ausgepowert. Ich bin definitiv zu alt für sowas 😀 Wir sind dann wieder nach Hause und haben dort dann noch eine Folge Glee geschaut und dann mussten die Kids auch schon ins Bett und ich bin ebenfalls todmüde ins Bett gefallen. Bevor ich mich dann aber schlafen gelegt habe, wurde mein Nachttisch noch auf-/ausgeräumt. Alles was mit kommt und ich nicht mehr brauche, liegt nun neben meinen schon halb gepackten Koffern und der Rest ist entweder im Müll oder, das was ich eben noch brauche, in den Schubladen. Dann hieß es aber: Licht aus und gute Nacht.

So, jetzt ist Montagmorgen, K. liegt noch im Bett, M. ist schon auf dem Weg zur Schule und ich habe den Beitrag fertig getippt. Am Freitag war ich noch so überwältigt, dass der Countdown bis zum Ende meines Jahres hier nun nur noch einstellig ist und jetzt ist meine letzte Woche offiziell in vollem Gange. Ich kann nicht glauben, dass ich in 7 Tagen um die Zeit die letzten Sachen in meinen Koffer packe, mein Bett abziehe, mein Zimmer sauge und dann einfach nur noch duschen gehe und mich schon von all dem hier verabschieden muss. Wie schon oft gesagt: ich freue mich auf zuhause. Aber ich will es einfach nicht wahrhaben, dass die Zeit hier schon vorbei ist. Dabei fühlt es sich doch wie letzte Woche an, dass ich mich von allem zuhause in Deutschland verabschiedet habe. Wenn ich zurück komme, ist alles anders. Oder wird es zumindest sein.
Ich werde jetzt meine letzten Tage hier zu 100% genießen und ich melde mich dann nächste Woche Montag oder Dienstag mit meinem vorerst letzten Wochenrückblick als Au Pair. 

Bis dahin, 
Eva xx

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s